Obdachlosigkeit ist für zahlreiche Menschen ein reales Problem oder eine Bedrohung. Um möglichst viele Menschen in unserer Nachbarschaft auf das Thema Obdachlosigkeit aufmerksam zu machen und um selbst einmal mit einer Person in Kontakt zu kommen, die weiß, wie es sich anfühlt, ohne Wohnung zu sein, bieten wir in Zusammenarbeit mit Querstadtein erneut die kostenlose Stadtführung mit Klaus Seilwinder an.
Klaus Seilwinder steht neben einem orangenen Mülleimer, wie sie überall in Berlin hängen.
Neun Jahre lebte Klaus Seilwinder auf der Straße und sammelte Flaschen, um zu überleben. Heute macht er Stadtführungen zum Thema "Leben auf der Straße". © querstadtein
Als ehemaligs von Obdachlosigkeit betroffener Mensch zeigt er den Teilnehmenden seinen ehemaligen Lebensraum und berichtet über das Leben auf der Straße. Die Tour startet am Montag, 26. September 2022 um 16:00 Uhr in Berlin-Mitte.

Die Tour "Zwei Flaschen sind ein Brötchen" führt vom Spittelmarkt zum Gendarmenmarkt und dauert ca. zwei Stunden. Geführt wird die Runde von Klaus Seilwinder. Bitte melden Sie sich vorab für den Spaziergang bei Ramona Krnjaic per Mail unter krnjaic@pfefferwerk.de an. Wir freuen uns über zahlreiches Interesse.

Details zum Treffpunkt senden wir Ihnen mit der Anmeldebestätigung.