Gemeinsam mit der Fach- und Netzwerkstelle gegen Rechtsextremismus, für Demokratie und Vielfalt [moskito] präsentiert das Stadtteilzentrum Prenzlauer Berg am Dienstag, 21. September 2021, 16.00 bis 18.00 Uhr, auf der Templiner Spielstraße die Aktion „Pankow für Zivilcourage – Erste Hilfe für Zivilcourage“.

Die Fach- und Netzwerkstelle gegen Rechtsextremismus, für Demokratie und Vielfalt [moskito] entwickelte einen Erste-Hilfe-Koffer für Zivilcourage in Kooperation mit dem Bezirksamt Pankow. Der Koffer hält Materialien für den Hilfeeinsatz im Notfall bereit und soll ermutigen, sich für ein solidarisches Miteinander einzusetzen. Ziel ist es, Bürger*innen für das Thema Zivilcourage zu sensibilisieren und Inter-ventionsmöglichkeiten aufzuzeigen, um in Notsituationen handeln zu können.

Was ist in dem Koffer?

Sie haben am 21.09.2021 auf der Templiner Spielstraße die Möglichkeit, sich rund um die Themen Zivilcourage, Rassismus im Alltag und Erste Hilfe in Notsituationen zu informieren und auszutauschen.

Bereits am Sonntag, 19. September 2021, startet die Aktion von 17.30-19.30 Uhr auf dem Vorplatz der KulturMarktHalle, Hanns-Eisler-Straße 93, 10409 Berlin. Hier können sich die Bügerinnen schon zwei Tage früher zum Thema „Zivilcourage: Rassismus im Alltag und Hilfe in Notsituationen“ informieren und austauschen. Die Aktivitäten der Fach- und Netz-werkstelle [moskito] sind in den kommenden Wochen in vielen weiteren Pankower Bezirksteilen anzutreffen.

Der Koffer für Zivilcourage ist eine Zusammenstellung von Hilfsmaterialien und umfasst unter anderem eine Trillerpfeife, eine Taschenlampe, Stift und Papier, ein Erste-Hilfe-Set zur Erstversorgung und Einmalhandschuhe.

Finanziert wurde das Projekt aus Sondermitteln des Präventionsrates Pankow mit Fördermitteln der Landeskommission der Kiezorientierten Gewalt- und Kriminalitätsprävention aus dem Fond zur Unterstützung von Betroffenen politisch-extremistischer Gewalt finanziert.

Weitere Aktionstermine von „Pankow für Zivilcourage“

close

Hier können Sie unseren Newsletter abonnieren.

Es reicht aus, Ihre E-Mail-Adresse einzutragen.

Datenschutzhinweis

Mit der Anmeldung zum Newsletter-Abo willigen Sie in die Speicherung der von Ihnen eingetragenen Daten ein. Diese werden vom Stadtteilzentrum Prenzlauer Berg ausschließlich dazu verwandt, Ihnen den STZ-Newsletter bereitzustellen. Die Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben oder Dritten überlassen. Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen. Mit der Abmeldung werden Ihre Daten gelöscht.